18.11. Lieblingsfilm mit Schwipps: Mord im Orientexpress (1974)

GrossbrittanienKrimi, Thriller
Originaltitel:
Murder in the Orient Express
Länge:
131
FSK:
12
Regie:
Sidney Lumet
Darsteller:
Lauren Bacall , Ingrid Bergman, Sean Connery, Dennis Quilley, Albert Finney, Jean-Pierre Cassel, John Gielgud, Anthony Perkins, Vanessa Redgrave u.v.a.m.


Ja, das hat es gegeben: Filme, in denen einfach mehr als die üblichen Verdächtigen an einem Ort versammelt sind: Lauren Bacall , Ingrid Bergman, Sean Connery, Dennis Quilley, Albert Finney, Jean-Pierre Cassel, John Gielgud, Anthony Perkins, Vanessa Redgrave und weitere Stars und Diven Hollywoods….. kaum zu glauben!

Wir zeigen diesen alten Film besonders für alle, die sich in Anbetracht der Tatsache, dass es ein (ebenfalls hochkarätig besetztes) Remake gibt, den alten noch einmal anschauen wollen… und für diejenigen, die verblassende Technicolor-Farben über alles lieben, für alle die Züge lieben und für alle die Lauren Bacall lieben. Oder Sean Connery. Oder beide. Oder alle. Oder einfach die 30er.  Oder ganz einfach Agatha Christie heimlich unter der Bettdecke gelesen haben.

Da Hercule Poirot diesen Drink liebt und außerdem die Creme de la Creme versammelt ist – trinken wir Creme of Menthe (mit Strohhalm). Und nun bitte die Fahrkarten lösen, einsteigen bitte!

Inhalt:

Im Jahre 1930 wird in den USA ein kleines Mädchen namens Daisy Armstrong entführt. Obwohl ihre wohlhabenden Eltern ohne Zögern das Lösegeld bezahlen, wird sie kurze Zeit später tot aufgefunden. Fünf Jahre später macht sich der berühmte Orient-Express im winterlichen Istanbul auf den Weg nach London. Mit an Bord ist auch der belgische Meisterdetektiv Hercule Poirot (Albert Finney), der gerade einen Fall abgeschlossen hat und die Türkei schnellstmöglich verlassen will. Im Speisewagen wird er von dem amerikanischen Multimillionär Samuel Ratchett (Richard Widmark) angesprochen. Dieser erhält seit einigen Wochen regelmäßig Morddrohungen und bietet dem berühmten Detektiv stolze 15 000 Dollar, wenn er sich bereit erklärt, ihn zu bewachen. Zunächst interessiert er sich nicht für den Fall, doch nachdem der Zug im Schnee steckenbleibt und am darauffolgenden Morgen die Leiche von Ratchett gefunden wird, ändert Poirot seine Meinung. Da niemand den Zug verlassen kann, muss der Mörder noch im Orient-Express sein…

Menu