image/svg+xml

20.2. Mittwoch

Ein Filmabenteuer für die kleinen Fans des beliebten Feuerwehrmannes, das zeigt, dass Sicherheit, Fairness und Freundschaft wichtiger sind als Action und Ruhm.

Kinder & Jugend image/svg+xml

Dass die Verbindung zwischen Empathen mit Narzissten toxisch sein kann, ist in alle Munde: Hier spielt Glenn Close sehr nuanciert eine im Verborgenen sehr begabte Dame an der Seite ihres ichbezogenen Ehemannes, einem Literaturnobelpeisträger.

Kaum etwas könnte die atheistische Feministin Wanda so schockieren, wie die Entscheidung ihrer pubertären Tochter, zum Islam zu konvertieren. Die boulevardeske Komödie überzeugt durch Wortwitz und Humor und teilt Spitzen in allerlei Richtungen aus. Mit der einzigartigen Caroline Peters.

21.2. Donnerstag

Bella macht sich auf eine Reise über 400 Meilen, um mit ihrem Herrchen wiedervereint zu sein und erlebt wirklich alles, was hund an Abenteuer erleben kann: Wilde Tiere, Lawinen, Grillgutdiebstahl und wahre Freundschaft.

Kinder & Jugend image/svg+xml

Kaum etwas könnte die atheistische Feministin Wanda so schockieren, wie die Entscheidung ihrer pubertären Tochter, zum Islam zu konvertieren. Die boulevardeske Komödie überzeugt durch Wortwitz und Humor und teilt Spitzen in allerlei Richtungen aus. Mit der einzigartigen Caroline Peters.

Ein Gastspiel des Projekttheaters Dresden. Für die Texte in diesem Stück wird fast ausschließlich die Sprache der Neuen Rechten verwendet - dabei gehen die Macher auf das Grundsatzprogramm der AfD ein, benutzen Auszüge aus anderen Schriften und aus Reden, demonstrieren den Umgang mit Presse und Internet, schlagen über Hasskommentare einen Bogen zum Aufruf zur Gewalt und enden mit dokumentierten Angriffen aus dem rechten Lager. 

Souverän und sinnlich, zugleich kraftvoll und einfühlsam: Die britische Theaterregisseurin Josie Rourke macht in ihrem Spielfilmdebüt die ­höfischen Intrigen des 16. Jahrhunderts zu einem frauenzentrierten Politthriller.

22.2. Freitag

Bella macht sich auf eine Reise über 400 Meilen, um mit ihrem Herrchen wiedervereint zu sein und erlebt wirklich alles, was hund an Abenteuer erleben kann: Wilde Tiere, Lawinen, Grillgutdiebstahl und wahre Freundschaft.

Kinder & Jugend image/svg+xml

Kaum etwas könnte die atheistische Feministin Wanda so schockieren, wie die Entscheidung ihrer pubertären Tochter, zum Islam zu konvertieren. Die boulevardeske Komödie überzeugt durch Wortwitz und Humor und teilt Spitzen in allerlei Richtungen aus. Mit der einzigartigen Caroline Peters.

Souverän und sinnlich, zugleich kraftvoll und einfühlsam: Die britische Theaterregisseurin Josie Rourke macht in ihrem Spielfilmdebüt die ­höfischen Intrigen des 16. Jahrhunderts zu einem frauenzentrierten Politthriller.

Ein Gastspiel des Projekttheaters Dresden. Für die Texte in diesem Stück wird fast ausschließlich die Sprache der Neuen Rechten verwendet - dabei gehen die Macher auf das Grundsatzprogramm der AfD ein, benutzen Auszüge aus anderen Schriften und aus Reden, demonstrieren den Umgang mit Presse und Internet, schlagen über Hasskommentare einen Bogen zum Aufruf zur Gewalt und enden mit dokumentierten Angriffen aus dem rechten Lager. 

23.2. Samstag

Bella macht sich auf eine Reise über 400 Meilen, um mit ihrem Herrchen wiedervereint zu sein und erlebt wirklich alles, was hund an Abenteuer erleben kann: Wilde Tiere, Lawinen, Grillgutdiebstahl und wahre Freundschaft.

Kinder & Jugend image/svg+xml

Souverän und sinnlich, zugleich kraftvoll und einfühlsam: Die britische Theaterregisseurin Josie Rourke macht in ihrem Spielfilmdebüt die ­höfischen Intrigen des 16. Jahrhunderts zu einem frauenzentrierten Politthriller.

Ein Gastspiel des Projekttheaters Dresden. Für die Texte in diesem Stück wird fast ausschließlich die Sprache der Neuen Rechten verwendet - dabei gehen die Macher auf das Grundsatzprogramm der AfD ein, benutzen Auszüge aus anderen Schriften und aus Reden, demonstrieren den Umgang mit Presse und Internet, schlagen über Hasskommentare einen Bogen zum Aufruf zur Gewalt und enden mit dokumentierten Angriffen aus dem rechten Lager. 

20:30

Küss die Hand! Ein weiterer Lieblingsfilm mit Schwipps vom kürzlich verstorbenen wunderbaren Miloš Foreman: Keine kleine Nachtmusik, sondern ein mit acht Oscar®s ausgezeichnetes biografisches Drama über das wilde Genie Mozarts und dessen Zerstörung durch menschliche Mittelmäßigkeit und Neid.

Lieblingsfilm image/svg+xml

24.2. Sonntag

In der Fortsetzung des bezaubernden Disney-Klassikers von 1964 kehrt Mary Poppins zurück in die Cherry Tree Lane, wo ihre Schützlinge inzwischen erwachsen geworden sind und marypoppinst diese und sich durch die wunderbare Welt. Einfach Supercalifragilisticexpialigetisch.

Kinder & Jugend image/svg+xml

Bella macht sich auf eine Reise über 400 Meilen, um mit ihrem Herrchen wiedervereint zu sein und erlebt wirklich alles, was hund an Abenteuer erleben kann: Wilde Tiere, Lawinen, Grillgutdiebstahl und wahre Freundschaft.

Kinder & Jugend image/svg+xml

"Mary Queen of Scots" explores the turbulent life of the charismatic Mary Stuart. Queen of France at 16 and widowed at 18, Mary defies pressure to remarry. Instead, she returns to her native Scotland to reclaim her rightful throne. But Scotland and England fall under the rule of the compelling Elizabeth I.

OmU image/svg+xml

Hirokazu Kore-edas mit der Goldenen Palme von Cannes gekröntes und für den Besten fremdsprachigen Film Oscar®-nominiertes Drama um eine warmherzige, verrückte und ganz besondere Familie.

26.2. Dienstag

17:00

Oper ist, wenn alternde Primadonnen munter weiter singen: Mit „Quartett“ gab Dustin Hoffman sein Filmregie-Debüt, der von einem fröhlichen Senioren-Dreigestirn in einem Altenheim für Musiker*innen erzählt. Ein Neuzugang, gespielt von Maggie Smith, sorgt für reichlich Drama und kuriosen Humor.

Spätlese image/svg+xml

Souverän und sinnlich, zugleich kraftvoll und einfühlsam: Die britische Theaterregisseurin Josie Rourke macht in ihrem Spielfilmdebüt die ­höfischen Intrigen des 16. Jahrhunderts zu einem frauenzentrierten Politthriller.

27.2. Mittwoch

Bella macht sich auf eine Reise über 400 Meilen, um mit ihrem Herrchen wiedervereint zu sein und erlebt wirklich alles, was hund an Abenteuer erleben kann: Wilde Tiere, Lawinen, Grillgutdiebstahl und wahre Freundschaft.

Kinder & Jugend image/svg+xml

Kaum etwas könnte die atheistische Feministin Wanda so schockieren, wie die Entscheidung ihrer pubertären Tochter, zum Islam zu konvertieren. Die boulevardeske Komödie überzeugt durch Wortwitz und Humor und teilt Spitzen in allerlei Richtungen aus. Mit der einzigartigen Caroline Peters.

Monatlicher Stammtisch - auch für Nicht-Pflegeeltern, die einfach nur Interesse an dem Thema haben - gespickt mit regelmäßigen Veranstaltungen, in der wir uns dem Thema Pflegeeltern auf vielen Weisen nähern werden: von Vorträgen über Filme zu Theaterstücken, von Workshops zu Politikergesprächen bis Improvisationstheater und natürlich jedes Mal die Möglichkeit alle Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Souverän und sinnlich, zugleich kraftvoll und einfühlsam: Die britische Theaterregisseurin Josie Rourke macht in ihrem Spielfilmdebüt die ­höfischen Intrigen des 16. Jahrhunderts zu einem frauenzentrierten Politthriller.

28.2. Donnerstag

Bella macht sich auf eine Reise über 400 Meilen, um mit ihrem Herrchen wiedervereint zu sein und erlebt wirklich alles, was hund an Abenteuer erleben kann: Wilde Tiere, Lawinen, Grillgutdiebstahl und wahre Freundschaft.

Kinder & Jugend image/svg+xml

Souverän und sinnlich, zugleich kraftvoll und einfühlsam: Die britische Theaterregisseurin Josie Rourke macht in ihrem Spielfilmdebüt die ­höfischen Intrigen des 16. Jahrhunderts zu einem frauenzentrierten Politthriller.

Ein weiterer Oscar®-Favorit für den „Besten Film 2019“: Ein weisser Chauffeur, der einen hoch gebildeten Afroamerikaner mitten ins Herz der Staaten der Rassentrennung steuert. Eine Freundschaft, die trotz (und wegen) aller Unterschiede und Vorurteile entsteht und sich behaupten lernt.

2.3. Samstag

Fast vierzig Jahre nach dem bahnbrechenden Interview-Buch von Maxie Wander „Guten Morgen, du Schöne“ befragten die Autorinnen Monika Stenzel und Ulrike Jackwerth ostdeutsche Großmütter, Töchter und Enkelinnen, wie sie heute ihr Leben meistern, was sie glücklich macht, was Heimat für sie bedeutet.

Lesung image/svg+xml

5.3. Dienstag

20:00

Musik, Menschen und Genuß! Die Idee ist nicht neu, aber macht Spaß! Gespräche mit lokalen Promis und interessanten Persönlichkeiten auf dem Kinotresen, Live-Musik, Kleinkünstler, Überraschungen hinter der großen Kinotür und selbstverständlich ist im „Schröders“ die Bar geöffnet (nur Getränke). Moderieren wird Bina persönlich. Deswegen heißt es ja auch so…

6.3. Mittwoch

Berlin singt, Frankfurt singt, Hamburg singt und jetzt singt auch Kleinmachnow! Jetzt können alle Singbegeisterten gemeinsam mit unserer Hausband SingInTown und unserem Chorleiter Dirk Zeugmann singen ...

Musik image/svg+xml

7.3. Donnerstag

The Gin & Tonic Bar Experience ist bei uns zu Besuch - im Gepäck ihre Bar, zwei angesagte Berliner Bartender und jede Menge Gin, Tonics, Kräuert und Gewürze - und verwandelt unser Kinofoyer in eine nach Wacholder duftend Trinkhalle der Meisterklasse.
 

9.3. Samstag

Lucy van Kuhl zeigt in ihrem neuen Klavier – Chanson - Kabarett Programm, dass der "Dazwischen"-Zustand etwas Aufregendes hat. Auf ihre humorvoll-nachdenkliche Art erzählt und besingt Lucy van Kuhl Situationen aus dem Leben. In ihren sensiblen Chansons und knackig-pointierten Kabarett-Liedern bringt sie's auf den Punkt – und das Ein oder Andere steht natürlich auch zwischen den Zeilen...

15.3. Freitag

„Scherz ist die drittbeste Tarnung. Die zweitbeste ist Sentimentalität. Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Komischerweise die glaubt niemand.“ sagte Max Frisch einmal und keines seiner Zitate passt wohl so gut zu seinem Lehrstück ohne Lehre - wie er es untertitelte. Biedermann und die Brandstifter ist nach Richtfest das neue Stück der Kleinmachnower Laientheatergruppe Nachbarn spielen für Nachbarn

Premiere image/svg+xml

16.3. Samstag

„Scherz ist die drittbeste Tarnung. Die zweitbeste ist Sentimentalität. Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Komischerweise die glaubt niemand.“ sagte Max Frisch einmal und keines seiner Zitate passt wohl so gut zu seinem Lehrstück ohne Lehre - wie er es untertitelte. Biedermann und die Brandstifter ist nach Richtfest das neue Stück der Kleinmachnower Laientheatergruppe Nachbarn spielen für Nachbarn

Premiere image/svg+xml

17.3. Sonntag

Er ist wieder da – der irische Abend in den Kammerspielen Kleinmachnow. Nach vielen Jahren der Abstinenz bringen acht Irlandfans gemeinsam mit ihren Musikern das Flair der grünen Insel nach Kleinmachnow und verwandeln die Kammerspiele in einen irischen Pub.

Party image/svg+xml

23.3. Samstag

Eine Revue Show zu Gunsten von Stibb e.V., ein Kleinmachnower Verein, der sich seit 25 Jahren für mißbrauchte und mißhandelte Kinder einsetzt und sie vor Gewalttaten schützt. Sämtliche Künstler verzichten auf ihre Gage und somit gehen der Gewinn der Show ausschließlich an den Verein.

26.3. Dienstag

Vergänglichkeit und Hoffnung – das sind die großen Themen, denen Naomi Kawases ihren Film widmet. Stilistisch brillant erzählt sie die Geschichte dreier einsamer Menschen dreier Generationen, die einen Teil ihres Lebensweges miteinander verbringen und dabei ein klein wenig glücklicher werden: eine alte Frau, ein Snackbudenbetreiber und eine Schülerin.

Spätlese image/svg+xml

27.3. Mittwoch

Monatlicher Stammtisch - auch für Nicht-Pflegeeltern, die einfach nur Interesse an dem Thema haben - gespickt mit regelmäßigen Veranstaltungen, in der wir uns dem Thema Pflegeeltern auf vielen Weisen nähern werden: von Vorträgen über Filme zu Theaterstücken, von Workshops zu Politikergesprächen bis Improvisationstheater und natürlich jedes Mal die Möglichkeit alle Fragen zu stellen und zu diskutieren.

30.3. Samstag

„Verschönern“, „Geschichten erzählen, ohne zu lügen“, im Französischen „affabuler“: Dieses Motto wählte Sautet für diesen und für seine anderen Filme. Und er lässt diese Worte Romy Schneider am Anfang des Films formulieren...

Lieblingsfilm image/svg+xml

31.3. Sonntag

„Scherz ist die drittbeste Tarnung. Die zweitbeste ist Sentimentalität. Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Komischerweise die glaubt niemand.“ sagte Max Frisch einmal und keines seiner Zitate passt wohl so gut zu seinem Lehrstück ohne Lehre - wie er es untertitelte. Biedermann und die Brandstifter ist nach Richtfest das neue Stück der Kleinmachnower Laientheatergruppe Nachbarn spielen für Nachbarn

Premiere image/svg+xml

1.4. Montag

„Scherz ist die drittbeste Tarnung. Die zweitbeste ist Sentimentalität. Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Komischerweise die glaubt niemand.“ sagte Max Frisch einmal und keines seiner Zitate passt wohl so gut zu seinem Lehrstück ohne Lehre - wie er es untertitelte. Biedermann und die Brandstifter ist nach Richtfest das neue Stück der Kleinmachnower Laientheatergruppe Nachbarn spielen für Nachbarn

Premiere image/svg+xml

6.4. Samstag

Für seine neue Show steigt Fil von dem Berg herab, auf dem er seit seinem 9. Geburtstag haust. Seit jenem Tage, da die Mutter ihn beiseite genommen hatte mit den Worten: "Du bist besser als die anderen, Junge. Hast einfach mal mehr drauf als deine Spielgefährten. Ich meine -  Gott schütze sie, aber sieh sie dir an: Es sind Kinder. Du überragst sie."

7.4. Sonntag

Anlässlich von „40 Jahre Geschichtenlieder“ präsentiert das REINHARD LAKOMY-Ensemble in einem Special-Programm eine Liedauswahl aus den 14 CDs, gerahmt in einer kleinen Geschichte. Seit Generationen bekannt und gesungen, gehören die Lieder wie das „Küsschenlied“, der „Frosch-Rock ́n`Roll“, das „Liebkosewort“, „Eine dicke Regenwolke“, „Wer den Regenbogen sieht“, mittlerweile zum deutschen Kulturgut.

Kinder & Jugend image/svg+xml

11.4. Donnerstag

Die Daffkes singen Ihnen was! Chansons und Lieder der 20er bis 40er Jahre in posttraditioneller Brettlkunst-Manier. Voller Eigensinn, zum Spaß, einfach
aus Daffke am Leben. Mit den Liedern und Chansons von Hollaender, Weill, Abraham, Heymann und Eisler erzählen sie Geschichten von kleinen Mädchen, Huren, Dandys und dem spießigen Kleinbürger. 

Musik image/svg+xml

30.4. Dienstag

Anita und Fred blicken auf ein lange, glückliche Ehe miteinander zurück. Als bei Fred jedoch ein Tumor diagnostiziert wird, gerät die eingespielte Harmonie ins Wanken, denn es geht um nicht Geringeres als die Endlichkeit der Liebe. Oder ihre Unendlichkeit? Mit Senta Berger und Bruno Ganz.

Spätlese image/svg+xml

1.5. Mittwoch

Nach zwei erfolgreichen Aufführungen bei uns auf der großen Bühne präsentiert nun Choreographin Sarah Weber ihre dritte Ballettproduktion GISELLE in den Neuen Kammerspielen. Ein Märchenballett für die ganze Familie.

Tanz image/svg+xml

7.5. Dienstag

20:00

Musik, Menschen und Genuß! Die Idee ist nicht neu, aber macht Spaß! Gespräche mit lokalen Promis und interessanten Persönlichkeiten auf dem Kinotresen, Live-Musik, Kleinkünstler, Überraschungen hinter der großen Kinotür und selbstverständlich ist im „Schröders“ die Bar geöffnet (nur Getränke). Moderieren wird Bina persönlich. Deswegen heißt es ja auch so…

10.5. Freitag

Mit seinen charmant-feinsinnigen Conferencen führt uns Rainer Bielfeldt durch seinen großen Fundus an tiefgründigen und berührenden Liedern und beschert uns Momente des Glücks. 

Musik image/svg+xml

25.5. Samstag

Wir freuen uns auf die erste Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturclub Teltow e.V. und präsentieren gemeinsam Nessi Tausendschön mit ihrer Show aus Kabarett und Musik, Politik und Zeitgeist, Tanz und Theater.

28.5. Dienstag

17:00

In der Dokumentation plaudern die beiden betagten Damen Regina und Bella, die sich eine Wohnung in Berlin Charlottenburg teilen, mit typisch jiddischem Humor über ihre Freundschaft, ihre gemeinsame Leidenschaft fürs Kochen, sowie ihre ereignisreiche Vergangenheit, in der sie beide Ghetto und Konzentrationslager überlebten.

Spätlese image/svg+xml

1.6. Samstag

Es ist wohl Lüüls Stimme, die einen unmittelbar für seine Lieder einnimmt, einen aufnimmt. Lüüls sympathisches Timbre, die freundliche Rauheit des Gesangs, die einem Berliner eigene Schnoddrigkeit, gepaart mit polyglotter Weltläufigkeit, umarmen uns wie gute Gastgeber, deren Fremdenzimmer man gerne bezieht.

Musik image/svg+xml

25.6. Dienstag

Wunderbar leicht inszenierte und romantisch prickelnde Tragikomödie über eine Dreiecksgeschichte um einen Mann, eine Frau und ihren jugendlichen Liebhaber mit der unwiderstehlich selbstbewussten Fanny Ardant, die sich mit Leidenschaft und Charme dem Leben undseinen amourösen Abenteuern stellt.

Spätlese image/svg+xml

27.7. Samstag

André Rieus jährliche Konzerte in seiner Heimatstadt Maastricht ziehen jedes Jahr Fans aus allen Ecken der Welt an. Der mittelalterliche Stadtplatz bildet eine atemberaubende Kulisse für unvergessliche Konzerte voller Humor, Spaß und Gefühl für alle Altersgruppen – und natürlich mit großartiger Musik. Und Sie können im Kino dabei sein!
 

Musik image/svg+xml

28.7. Sonntag

André Rieus jährliche Konzerte in seiner Heimatstadt Maastricht ziehen jedes Jahr Fans aus allen Ecken der Welt an. Der mittelalterliche Stadtplatz bildet eine atemberaubende Kulisse für unvergessliche Konzerte voller Humor, Spaß und Gefühl für alle Altersgruppen – und natürlich mit großartiger Musik. Und Sie können im Kino dabei sein!
 

Musik image/svg+xml

17.8. Samstag

Sommergärten und Musik - was kann es Schöneres geben? Unterschiedliche Nachwuchsmusiker*innen bespielen einen Abend lang private Kleinmachnower Gärten und Herzen. Nach dem großen Erfolg im Sommer 2018 gibt es die zweite Runde Gartenkonzerte an einem lauen Sommerabend.

Musik image/svg+xml

3.9. Dienstag

20:00

Musik, Menschen und Genuß! Die Idee ist nicht neu, aber macht Spaß! Gespräche mit lokalen Promis und interessanten Persönlichkeiten auf dem Kinotresen, Live-Musik, Kleinkünstler, Überraschungen hinter der großen Kinotür und selbstverständlich ist im „Schröders“ die Bar geöffnet (nur Getränke). Moderieren wird Bina persönlich. Deswegen heißt es ja auch so…

26.9. Donnerstag

Lena hat mit ihrem Freund Kurt ein Haus gekauft. Es scheint, als wäre ihre größte Herausforderung, sich an die neuen Familienverhältnisse zu gewöhnen, daran, dass Brandenburg nun Zuhause sein soll. Doch als Kurts kleiner Sohn bei einem Sturz stirbt, bleiben drei Erwachsene zurück, die neu lernen müssen, wie man lebt.

Lesung image/svg+xml

23.10. Mittwoch

Klavierkabarett - Sie haben den Wahl. Und zwar ganz für sich. Denn William Wahl traut sich alleine auf die Bühne - und das schon zum zweiten Mal bei uns. Endlich! Bestens bekannt in der a-cappella-Formation „basta“ schüttet er uns nun sein komödiantisches wie melancholisches, sein heiteres wie so richtig sarkastisches Herz ganz alleine aus.

Musik image/svg+xml

12.11. Dienstag

20:00

Musik, Menschen und Genuß! Die Idee ist nicht neu, aber macht Spaß! Gespräche mit lokalen Promis und interessanten Persönlichkeiten auf dem Kinotresen, Live-Musik, Kleinkünstler, Überraschungen hinter der großen Kinotür und selbstverständlich ist im „Schröders“ die Bar geöffnet (nur Getränke). Moderieren wird Bina persönlich. Deswegen heißt es ja auch so…

27.11. Mittwoch

Von den zahllosen Facetten der Liebe weiß Wladimir Kaminer ein Lied zu singen - oder Geschichten zu erzählen: witzig, staunend, klug und immer mit liebevollem Blick auf die Schwächen des menschlichen Herzens.

3.12. Dienstag

20:00

Musik, Menschen und Genuß! Die Idee ist nicht neu, aber macht Spaß! Gespräche mit lokalen Promis und interessanten Persönlichkeiten auf dem Kinotresen, Live-Musik, Kleinkünstler, Überraschungen hinter der großen Kinotür und selbstverständlich ist im „Schröders“ die Bar geöffnet (nur Getränke). Moderieren wird Bina persönlich. Deswegen heißt es ja auch so…

25.1. Samstag

Seit 1967 bis 1975 ständig existent, war die aus Leipzig stammende Klaus Renft Combo (ab 1974 RENFT) eine der ersten „Beat-Band“, deren Sänger deutsch sangen, und entwickelte sich zu einer der bekanntesten und beliebtesten Rockgruppen der DDR. Immer wild und unberechenbar, wurde RENFT durch das Verbot 1975 zur Legende. Nach dem erfolgreichen Konzert im Januar 2018 kommt die Band zurück auf unsere Kammerspiel-Bühne.

Musik image/svg+xml