image/svg+xml

16.6. Mittwoch

Artemis is an only child of divorced parents. After years abroad, she returns to Greece due to her father’s frail state of health. Rekindling their relationship is a long journey for both of them. Is it ever too late to gain a father?

Artemis ist Einzelkind geschiedener Eltern. Nach Jahren kehrt sie wegen des labilen Gesundheitszustands ihres Vaters nach Griechenland zurück. Die Wiederbelebung ihrer Beziehung ist für beide ein langer Weg. Ist es jemals zu spät, einen Vater zu bekommen?

17.6. Donnerstag

The winner 2021 of Berlinale Silver Bear: An unexpected love triangle, a failed seduction trap and an encounter that results from a misunderstanding are the three episodes, told in three movements to depict three female characters and trace the trajectories between their choices and regrets.

Der Gewinner des Silbernen Bären der Berlinale 2021:Ein unerwartetes Liebesdreieck, eine gescheiterte Verführungsfalle, eine Begegnung, die auf einem Missverständnis beruht: Drei in je drei Sätzen komponierte Episoden zeigen drei Frauen zwischen Beschließen und Bereuen.

18.6. Freitag

Magie des Augenblicks, auf den Zufall ist Verlass. Lisa und Giorgi – das ist Liebe auf den ersten Blick. Und der Beginn einer so sinnlichen wie anmutigen, so gelassenen wie gewitzten Odyssee durch den Zauber des Alltags und die Wunderkammer des modernen Kinos.

In the magic of the moment, you can rely on chance. It’s love at first sight for Lisa and Giorgi – and the beginning of an odyssey through the charms of everyday life and the wonders of modern cinema. Sensual, graceful, serene and quizzical

19.6. Samstag

In a remote house in the forest, Théo, a young man with Down’s syndrome, lives in seclusion with his father who is a photographer. The two get along in their daily lives without much talk. Théo loves nature and draws a lot. Every day he spends time training his body, his balance, his reflexes and his inner strength because he wants to be a samurai. When his father goes away for a few days for an exhibition, Théo decides to start a new life. 

Théo, ein 27-Jähriger mit Down-Syndrom, lebt mit seinem Vater abgeschieden im Wald. Täglich trainiert er seinen Körper, um Samurai zu werden. Eines Tages verreist der Vater und Théo ist allein mit seiner Gedankenwelt. Er beschließt, ein neues Leben zu beginnen

20.6. Sonntag

In this debut film inspired by Italian “giallo” movies and 1970s psychological horror, two roommates discover and relive the murky secrets of their new Upper East Side apartment which used to belong to paedophile billionaire Jeffrey Epstein.

Ein Regiedebüt, inspiriert vom italienischen „Giallo“-Thriller und den Psycho-Horror-Filmen der 1970er-Jahre: Zwei WG-Genossinnen entdecken und durchleben die düsteren Geheimnisse ihres Apartments, das früher dem pädophilen Milliardär Jeffrey Epstein gehörte.

26.6. Samstag

Am 1. Juli eröffnen die Kinos bundesweit wieder regulär - bei uns gibt es eine Woche vorher einen Wunschfilm für alle Lieblingsfilmschwippserinnen und sentimentalen Cineasten. Dieser findet im Rahmen der etwas anderen Langen Nacht der Kultur statt, die wir in diesem Jahr in Kooperation mit dem Kultraum und dem Kunstverein Brücke auf mehrere Samstage im Juni verteilen. 

 

Lieblingsfilm image/svg+xml

2.7. Freitag

»Was ist Jugend? Ein Traum. Was ist Liebe? Des Traumes ­Inhalt.« Bester Film, Bester Hauptdarsteller Mads Mikkelsen, Bestes Drehbuch und Beste Regie beim Europäischen Filmpreis. Bester ausländisxcher Film bei den Oscars und ebenfalls eine Regie-Nominierung für Thomas Vinterberg.  Wir zeigen den Film noch vor dem offiziellen Starttermin.

Preview image/svg+xml

9.7. Freitag

Minari wird im deutschsprachigen Raum als "koreanische Petersilie" bezeichnet. Ein Gewächs, das schnell wächst und das nahezu überall. Eine warmherzige Geschichte über Entwurzelung und neues Anwachsen. Nominiert für sechs, ausgezeichnet mit einem Oscar für die Beste Nebendarstellerin Youn Yuh-jung - wir zeigen den Film vor dem offiziellen Starttermin.

Preview image/svg+xml

16.7. Freitag

Hoffnung? Das zarte Pflänzchen, das sich durch dieeine kleine Ritze im Beton erhebt ohne niedergetreten zu werden. Daran möchten wir alle glauben, vor allen Dingen wenn es um Gaza geht. Der Film nimmt uns auf genau diese Reise, ein bisschen besser zu verstehen, wie das Leben dort ist und dass nur die Liebe eine Antwort geben kann - trotz aller Konflikte. Wir zeigen den Film in einer Preview noch vor dem offziellen Kinostart.

Preview image/svg+xml

23.7. Freitag

»Ein Film von absoluter Schönheit, in perfekter Balance zwischen politischem Film, epischem Drama und Liebesgeschichte.« ESPINOF
Wir zeigen ihn vor dem offiziellen Start.

Preview image/svg+xml

28.8. Samstag

ALLE GLÄSER HOCH! - Wiedereröffnungsparty in den neuen Kammerspielen

Wann genau es sein wird, das wissen wir nicht, nur: Dass! Und zwar am 2. Samstag nach dem die Sperre für große Parties aufgehoben wurde. Und wenn es dann soweit ist, werden wir einander in die Arme fallen und Schampus aus denselben Gläsern trinken. Tanzen, bis wir hinken und uns des Lebens freuen: Die Neuen Kammerspiele sind wieder offen! Welch ein Fest!

Party image/svg+xml

26.11. Freitag

Hier kommt der neue Nachholtermin: 26.11. Alle gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit. Ihr könnt die Tickets aber natürlich auch zurück geben und bekommt einen Gutschein...wir würden uns aber freuen, wenn Ihr dies nicht tut. 
 

25.4. Montag

Axel Hackes Lesungen sind Unikate, kein Abend ist wie der andere. Da hockt nicht einer hinter einem Tisch mit Wasserglas und Lampe und trägt aus seinem neuen Buch vor, wie das üblich ist, nein, Hacke sitzt auf einem Stuhl, redet über das Leben, erzählt von seiner Arbeit und hat alles dabei, was er im Leben geschrieben hat..

Lesung image/svg+xml

6.10. Donnerstag

"Mit Lars Redlich wächst gerade einer der kommenden großen, vielseitigen Entertainer dieses Landes heran“ schreibt die Berliner Morgenpost über den sympathischen Allrounder und das zu Recht. Schon zum zweiten Mal ist er bei uns zu Gast und wir freuen uns!