image/svg+xml
Bühne
Der Traumzauberbaum – Das Rosinenprogramm
0

19 € / erm. 14 € VVK
22 € / erm. 16 € AK

Mit Klassikern wie dem Küsschenlied und dem Frosch-Rock’n‘Roll können alle Fans wohl rechnen - aber auch weniger bekannte Geschichtenlieder sind beim Auftritt des REINHARD LAKOMY-Ensembles in den Kammerspielen zu hörenund zu erleben, denn viele traumzauberbaumige Songs laden dazu ein, mitzutanzen und zu singen: „In jedem Blatt steckt ein Traum, ich bin der Traumzauberbaum.“

Anlässlich von „40 Jahre Geschichtenlieder“ präsentiert das REINHARD LAKOMY-Ensemble in einem Special-Programm eine Liedauswahl aus den 14 CDs, gerahmt in einer kleinen Geschichte. Seit Generationen bekannt und gesungen, gehören die Lieder wie das „Küsschenlied“, der „Frosch-Rock ́n`Roll“, das „Liebkosewort“, „Eine dicke Regenwolke“, „Wer den Regenbogen sieht“, mittlerweile zum deutschen Kulturgut.

Gemeinsam mit ihrem Ehemann und Arbeitspartner, dem Komponisten und Musiker Reinhard Lakomy (gestorben 2013), hat Monika Ehrhardt-Lakomy 1978 das Genre Geschichtenlieder und in den achtziger Jahren den TRAUMZAUBERBAUM erschaffen. Ein Genre für „Kunst für Kinder“, das es vorher und anderswo nicht gegeben hat. Alle ihre Erzählungen und Texte, reich ausgestattet mit skurrilen, wunderlich-poetischen Figuren, und Lakomys geniale Kompositionen ergaben eine Symbiose, die wohl einmalig ist im deutschsprachigen Raum. Insgesamt 5 Millionen verkaufte Platten und eine Platin-Auszeichnung für den TRAUMZAUBERBAUM sind dafür ein deutlicher Beleg.

Weitere Infos unter www.dake-prinzip.de und www.traumzauberbaum.de