image/svg+xml
13.9.
  • folgt
15.9.
  • 18:00
8.12.
  • 11:30
0

Das Arcos Orchestra bestehend aus Mitgliedern und Gästen der verschiedensten Orchester weltweit wie zum Beispiel des Orchesters der Deutschen Oper Berlin, der Berliner Philharmoniker, der Dresdner Philharmoniker sowie des Ensembles Les Dissonances und dazu vielen weiteren renommierten Musikern der internationalen Szene der Kammermusik. In dieser Saison werde in den Kammerspielen 2 Programme zu hören sein.

Das Orchester: Mit der künstlerischen Intention Vergangenes und Zukünftiges in eine direkt zum Herzen sprechende Musik zu vereinen, gründeten Prof. Tomasz Tomaszewski (UdK – Berlin, Konzertmeister Deutsche Oper Berlin) und Nicola Kussmaul 2018 dieses aussergewöhnliche Orchester.

Inspiriert durch den Dirigenten und Saxophonisten John–Edward Kelly (Arcos Orchester New York 2005)  bietet das Arcos Orchestra dem Zuhörer eine künstlerische Brücke, die von den Quellen europäischer Musik bis zur gegenwärtigen Musik reicht. Auch wenn moderne Musik eine zentrale Rolle spielt, ist es doch kein Ensemble moderner Musik, denn der historische Zusammenhang ist für das Verstehen moderner Musik wichtig. Die Auswahl sowohl zeitgenössischer als auch historischer Musik soll dem Zuhörer zu einer inneren Brücke von Altem zu Neuem verhelfen.

Programm Herbstkonzert am 13. & 15.9. folgt (der 13.9. ist ein Konzert für Schulklassen)

Programm Matineekonzert am 8.12. folgt