image/svg+xml
3

VVK 10,- € / AK 12,- € / erm. 8,- €

Shakespeare wird nicht alt! Shakespeare hat jedem etwas zu sagen, jeden Tag. Gerade, wenn es um die Liebe geht. Im „Sommernachtstraum“ kulminiert, was der große englische Poet über die Liebe zu erzählen weiß, seit 400 Jahren und Tag für Tag neu.

Die Philantisten sind ein Amateurtheater unter dem Dach des Mehrgenerationenhauses Philantow in Teltow. Die Truppe besteht bereits seit 2012 und zeichnet sich dadurch aus, dass Spieler jeder Altersgruppe auf der Bühne agieren.

In ihrer Heimatstadt hatten Die Philantisten bereits mehrere vielversprechende Erfolge, unter anderem mit Stücken über die Stadtgeschichte anlässlich der 750-Jahrfeier oder das Schicksal von Menschen im Grenzgebiet der DDR.

Mit dem Klassiker „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare in einer zeitgemäßen, nicht aber modernistischen Fassung wollen Die Philantisten in diesem Jahr das Publikum auch in Kleinmachnow und vielleicht darüber hinaus von sich überzeugen.

Inhalt: Lysandra und Hermia lieben einander. Aber nach dem Willen des Vaters soll Letztere Demetrius heiraten, der wiederum  von Helena umschwärmt wird. Das Liebespaar flieht aus der Stadt und verläuft sich in einem Elfenwald, in dem Verwirrung herrscht durch den Zwist zwischen der Elfen zerstrittenem Königspaar Oberon und Titania. Auch Demetrius – auf der Suche nach seiner Braut Hermia – streift durch den Wald, verfolgt von der liebeskranken Helena.

Elfenkönig Oberon macht die Irritation komplett, indem er seine Dienerin Puck beauftragt, mittels einer Zauberblume Demetrius' Liebe zu Helena zu entfachen, doch Puck verzaubert nicht den Richtigen. Die Liebe gerät auf Irrwege.

Nebenher probt im Elfenwald noch ein Trupp ungehobelter Handwerker heimlich ein Possenspiel für die Hochzeit des Herzogs. Deren Wortführer Zettel verliebt sich in die – gleichermaßen verzauberte – Elfenkönigin Titania.