image/svg+xml
2
Genre
Dokumentation
Regie
Oliver Stritzke
Dauer
97
FSK
0
Land
Deutschland
Jahr
2019

Menschsein -Zum Tag der Menschen mit Behinderung


Jedes Jahr. EIN Tag. – Das ist nicht viel im Leben eines Menschen, der jeden Tag mit Behinderungen lebt. Der 3.12. ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Doch: Ein Tag ist schon einhundert Prozent mehr als kein Tag. Und für viele Menschen, die nicht mit Beeinträchtigungen leben, ist es Neuland, sich diesem Thema zu widmen. Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Und wie bei Dennis Klein kann dieser Weg zu sich selbst führen – und in die Welt.

„Menschsein“ ist ein Film über eine weltweite Reise zu Menschen, die mit Behinderung leben. Ein Film, der der Frage nachgeht, wie wir miteinander leben möchten. Der Pädagoge und Filmemacher Dennis Klein hatte als Kind Angst vor Menschen mit Behinderung. Weil er keine kannte. Viele Begegnungen später macht er sich auf eine Reise um die Welt um herauszufinden, wie unser Zusammenleben in den verschiedensten Ländern funktioniert. Was macht uns zu Menschen? Warum behandeln wir uns unterschiedlich? Und wer sind wir füreinander? Seine Reise führt ihn von den Wüsten Indiens zum australischen Outback. Vom südamerikanischen Dschungel bis zu den südafrikanischen Townships. 405 Tage. 23 Nationen. 19 Sprachen. 6 Kontinente. Eine über allem stehende Frage: Was sagt unser Umgang miteinander über uns Alle aus?

Wir zeigen diesen beeindruckenden Film aus terminlichen Gründen am 4.12. Im Anschluss an den Film findet ein Gespräch mit der Vorsitzenden des Behindertensportvereins Zehlendorf Frau Dr. Elfreide Fehr statt. Moderation: Carolin Huder

 

Comment_view

Ihr müsst hiervon Karriere machen, ehrlich ein fantastisches Blog. Kürzlich bin ich auf einen Artikel begegnet, den ihr, meiner Meinung nach, nützlich finden könnt.Irgendjemand wird so schlecht machen können, aber das hat ziemlich einige meiner Fragen einfach gemacht. <a href=https://www.aufsatzschreiben.com/>aufsatz aufbau</a>
Thomasdet
2