image/svg+xml
0
Genre
Drama
Regie
Hirokazu Koreeda
Dauer
106
FSK
0
Land
Frankreich, Japan
Jahr
2019

La verité - Leben und lügen lassen


Hirokazu Kore-edas Film Shoplifters gewann 2018 die Goldene Palme in Cannes, aber auch andere Filme des Japaners sind Cineast*innen wohl bekannt: Nun hat er das erste Mal außerhalb seiner Heimat in Frankreich und mit Catherine Deneuve und Juliette Binoche gedreht und ein leichtes komisches Werk über Familie und über Kino geschaffen, das zwar mit Überraschungen und Boshaftigkeiten gespickt ist, den zärtlichen Blick auf Familie, der das Werk Kore-das durchgängig auszeichnet, jedoch nie verliert. Und ein Film über Film ist die Komödie auch.

Fabienne ist in ihrer Heimat Frankreich ein großer Filmstar, sie lässt sich von niemand etwas vormachen, hält die Zügel stets in der Hand. Als sie ihre Memoiren veröffentlicht, kehrt ihre Tochter Lumir mit ihrem amerikanischen Mann und der gemeinsamen Tochter nach Paris zurück. Die Wiedersehen von Mutter und Tochter wird schnell zum Duell zweier starker Persönlichkeiten, bei dem auch unangenehme Wahrheiten ans Tageslicht kommen und alte Rechnungen beglichen werden.