image/svg+xml
30.10.
  • 20:00
0

Ticket 20,- € / erm. 12,- €

Bereits zum zweiten Mal müsen wir Fidelio verschieben. Diesmal veranlasst uns ein zu dieser Zeit nicht ungewöhnlicher Grund zu diesem Schritt: es gab vorgestern in direkten Küsntler-Umfeld einen Corona-Verdachtsfall, so dass sie sich vorsorglich in Quarantäne begeben mussten,- ausgerechnet an diesem Tag hätte die Generalprobe stattfinden sollen. Hierfür konnten wir auf die Schnelle keinen Ersatztermin finden.Alte Theater - Weisheit: keine Generalprobe - keine Vorstellung!
Und so muss der arme Florestan noch bis 2021 warten, bis er von seiner Gattin Leonore aus den Fängen des Bösewichts Pizarro befreit wird.

 

Beethoven - Jubiläumsjahr? Da war doch was!?! Auch an der Kammeroper Kleinmachnow geht der berühmte Bonner Komponist nicht vorüber und so soll seine einzige Oper in den schönen Neuen Kammerspielen erklingen: FIDELIO!!!!! Fidelio??? Ist das was Fideles? Was steckt dahinter?

Fidelis ist lateinisch und heißt: treu!!! Eine Frau spielt einen Mann, um ihren Mann aus den Fängen eines sadistischen Despoten zu retten. Und um diese etwas komplizierte, verworrene, aber nicht weniger aktuelle Geschichte zu erklären, möchte die Sopranistin Ilona Nymoen ein neues Format vorstellen: die Quartalsoper! Einmal im Quartal eine Oper, dargeboten um auch Nicht-Oper-Aficionados genau für dieses Sujet zu begeistern.

Nach der Veranstaltung stehen Sängerin und Pianist gerne für einen Plausch zur Verfügung, vielleicht für einen Kaffee - Bethoven liebte das heiße schwarze Getränk -  Oder doch lieber etwas anderes?

Diese Veranstaltung soll der Startschuss für eine ganze Veranstaltungsreihe der Kammeroper Kleinmachnow sein - die Quartalsoper.

Folgen sollen im Winter die Oper “Hänsel und Gretel”, im Frühling “Carmen” (wenn die Liebesgefühle erwachen) und der Sommer endet am imaginären Wolfgangsee, von wo die Operette “Im weißen Rößl” ertönt.