image/svg+xml
0
Genre
Komödie
Regie
Jean-Paul Salomé
Dauer
104
FSK
12
Land
Frankreich
Jahr
2020

BITTE - besorgen Sie sich für diese Veranstaltung ONLINE TICKETS, um die Einhaltung der Hygienevorschriften zu erleichtern. Der Einlass ins Kino findet über den Seiteneingang statt, Sie werden dann platziert. Außer an dem Ihnen zugewiesenen Platz bitten wir Sie, im Haus Maske zu tragen. Eine Möglichkeit, ein Getränk zu kaufen, wird es im Kinosaal geben. Kein Einlass nach Beginn des Films. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Eine Frau mit berauschenden Talenten


Erfrischende französische Komödie mit romantischer Note, unterhaltsamer Krimi und vor allem das Porträt einer außergewöhnlichen Frau: Isabelle Huppert, eine der wandelbarsten Darstellerinnen des zeitgenössischen Kinos, brilliert in diesem leichten unterhaltsamen Film.

Erfrischender und gelungener Mix aus der Kultserie Breaking Bad und dem Drogen-Omi-Streifen Paulette, eine französische Komödie mit romantischer Note, unterhaltsamer Krimi und vor allem das Porträt einer außergewöhnlichen Frau: Isabelle Huppert, eine der wandelbarsten Darstellerinnen des zeitgenössischen Kinos, brilliert in diesem leichten unterhaltsamen Film.

Patience Portefeux (Isabelle Huppert) ist schlagfertig, unabhängig und steht kurz vor dem Bankrott. Weil sie die kostspielige Pflege ihrer Mutter (Liliane Rovère) alleine übernehmen muss, droht ihr schon bald die Zwangsvollstreckung. Ihr Aushilfsjob als Dolmetscherin für das Drogendezernat bei der Polizei kann die Rechnungen nicht annähernd bezahlen. Wie es der Zufall so will, überhört sie bei ihrem Job ein Telefonat, wonach eine große Lieferung des besten Haschisch auf dem Weg nach Paris ist. Statt den Kolleg*innen die Wahrheit zu sagen, fahndet sie eigenständig selbst nach den Drogen und wird prompt fündig.

Mit falscher Identität und als begnadete Verkäuferin kennt sie nicht nur die Drogendealer, sondern weiß, wie sie das Rauschmittel schnell zur Geldeinnahmequelle umsetzen kann. Mit dem Spitznamen Madame Hasch und ihren Arabischkenntnissen avanciert sie schon bald zur Drogenbaronin von Paris, während die Polizist*innen im Dunkeln tappen, wer die mysteriöse Frau sein soll. Einzig ihr Verehrer Philippe (Hippolyte Girardot) hat eine Vermutung, wer die vermeintliche Araberin sein könnte. Da er jedoch der Chef des Drogendezernats ist, muss Patience ihr doppeltes Spiel mit großer Vorsicht spielen.