image/svg+xml
0
Genre
Dokumentarfilm
Regie
Hans Schimkönig
Dauer
76
FSK
o.A.
Land
Deutschland
Jahr
2021

Der Eintritt ist frei.

24 Einblicke in die gelebte Geschichte Kleinmachnows. 24 individuelle, ganz persönliche und spannende Schilderungen. Thomas Singer, Jahrgang 1951, erzählt u.a. von seiner Mitgliedschaft im Kleinmachnower Club der Intelligenz und wie er als Parteisekretär die Wende erlebte.

Das Kleinmachnower Zeitzeugenprojekt

24 Einblicke in die gelebte Geschichte Kleinmachnows. 24 individuelle, ganz persönliche und spannende Schilderungen.

Aufgrund der Lage an der Grenze Berlins hatten in Kleinmachnow zeithistorische Ereignisse und Umwälzungen wie der Nationalsozialismus, der zweite Weltkrieg, die DDR und der Fall der Mauer einen besonderen Einfluss auf das Leben der Kleinmachnower*innen…

Die bisher 24 Interview-Filme werden u.a. im gerade entstehenden Kleinmachnow Museum (Jägerstieg 2) gesammelt und gezeigt. Weitere Interviews sind in Planung. 
Produktion und Regie: Hans Schimkönig; Kamera: Marco Casiglieri

 

Thomas Singer (76min.) – Premiere

Jahrgang 1951; Eintritt in SED mit 18; seit 1979 in Kleinmachnow, ab 1981 im Juliot Curie Club (Kleinmachnower Club der Intelligenz); Arbeit und Parteisekretär im Geräte- und Reglerwerk (Teltow); nach der Wende selbständiger Handelsvertreter und Kommunalpolitiker der PDS und für Die Linke