image/svg+xml
0

TICKETS
10 € / erm. 5 €

Richtfest von Lutz Hübner


Der Traum vom Eigenheim. Aber nicht so ein spießiges Einfamilienhäuschen, eine Baugemeinschaft. Große Träume haben unsere Protagonisten, bis die Realität in die Wunschvorstellung einsickert und die gemeinsame Vision sich immer mehr als Luftschloss herausstellt. Als hätte Lutz Hübner das Stück extra für Kleinmachnow geschrieben.

Ein Theaterstück von der Kleinmachnower Theaterprojekt "Nachbarn für Nachbarn" 

Das erste Stück der Theatermacher, Lutz Hübners „Frau Müller muss weg“, traf im Jahr 2016 auf soviel Begeisterung beim Publikum, dass sie nun wieder einen Lutz Hübner, diesmal mit „Das Richtfest“, auf die Bühne bringen. Wir freuen uns nun, dass wir dieses auch bei uns auf die Kammerspiele-Bühne einladen durften und auf einen unterhaltsamen Abend.

Zum Inhalt:

Eine Familie zu gründen ist eine der großen Herausforderung des 21. Jahrhunderts, mit anderen Menschen gemeinsam ein Haus zu bauen, wahrscheinlich eine noch größere. Eine Baugemeinschaft ist ja auch ein bisschen so etwas wie eine Familie: Man prüft, an wen man sich bindet und hofft, dass das Zusammenleben möglichst lange gut geht.

Bei Lutz Hübner („Frau Müller muss weg“), der lebensnahe Stücke so verlässlich liefert wie ein Erdnussautomat die Hülsenfrüchte, kommt es erst gar nicht so weit. In seinem „Richtfest“ scheitern die Interessenten frühzeitig. Sie müssen ihren Traum vom Haus, ihre Utopie von einer gelebten Solidarität begraben, lange bevor auch nur die Grube für den Keller ausgehoben ist.

Darsteller*innen:
Theresa Braun, Anja Busche, Marcus Csipai, Anja Godenschweger, Petra Gohl, Rainer Hassenevert, Joachim Kosack, Margit Landau, Christian Schulz, Michael Steinbeck, Ulf van Eicken

Regie: Marie Schneider