image/svg+xml

23.5. Donnerstag

Entwaffnend ehrlich, mit großem Humor und Ernsthaftigkeit: Hier kann Hape Kerkelings Kindheit bestaunt, belacht und beweint werden: Die frühen Jahre im Ruhrgebiet, Bonanza-Spiele, Gurkenschnittchen und den ersten Farbfernseher. Zudem ein berührender Film über Lebensmut und die Energie, immer wieder aufzustehen, komme, was wolle.

Film verpaßt? image/svg+xml

24.5. Freitag

Ein Film über ein verschwundenes Land, ein Liebes- und Musikfilm, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen und die Geschichte eines Baggerfahrers, der Lieder schreibt, ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Drama über Schuld und Verstrickung.

Film verpaßt? image/svg+xml