image/svg+xml

27.11. Samstag

18:30 (2G) Kleiner Saal

Der Gewerkschaftsführer eines kommunalen Heizungsunternehmens in der Westukraine organisiert einen Chor für Mechaniker, Handwerker, Disponenten, Buchhalter und andere Mitarbeiter. Ausgezeichnet wurde dieser humorvolle Einblick als bester Dokumentarfilm bei den "Ukrainian Film Academy Awards 2020“.

20:30 (2G) Kleiner Saal

Mit der langsamen Entfesselung ihres Landes gehen die Moskowiter unterschiedlich um. Der eine steuert stoisch sein Taxi durch die Straßenschluchten und stählt seinen Körper durch gnadenloses Training, der andere begeistert als Musiker, erblüht in der Nacht, um am ernüchternden Morgen am Leben zu leiden. Das Drama gewann 1990 in Cannes die Goldene Palme und feierte internationalen Erfolg.

 

28.11. Sonntag

In der "guten alten Zeit" lebten Franz Maurer und seine Partner von der Geheimpolizei wie Könige. Jetzt müssen sie sich alle an ein neues postkommunistisches Umfeld anpassen, in dem sie verachtet werden und alle Privilegien verlieren. Einige, wie Franz, sind wie gewöhnliche Polizisten, die gegen Drogenhändler kämpfen. Aber Franz stellt bald fest, dass einige seiner Freunde auf der anderen Seite stehen.
 

 

 

 

Mitten in der Steppe Kasachstans lebt ein Vater allein mit seiner Tochter in einem kargen Haus. Wenn er mit seinem riesigen Laster fortfährt, bleibt das Mädchen allein zurück. Es fällt kein einziges Wort, entschlossen und doch vorsichtig hütet der Film ein dunkles Geheimnis, das sich erst zum Schluss offenbart. Beim Filmfestival Kinotawr in Sotschi wurde der Film zu Recht mit dem Grand Prix und dem Preis für die beste Kamera ausgezeichnet. Beim FilmFestival Cottbus gewann er den Spezialpreis der Jury.

Mit Vorfilm Smy - Der Drache