DREI SCHWESTERN


Programm

DREI SCHWESTERN

Ein Tschechow Projekt zur Zeitenwende.

Drei Frauen durchwandern wie in einem Traum die Welten von Tschechows klassischen Komödien “ Drei Schwestern“ und „Der Kirschgarten“. Sie schlüpfen in die Figuren des Tschechowschen Kosmos: sehnsüchtig, manchmal revolutionär, manchmal zögerlich,  mit der Lebensrealität unzufrieden und doch nicht gut imstande, etwas zu verändern. Wie wir?

Tschechows Stücke, Anfang des 20. Jahrhunderts verfasst, erzählen vom gesellschaft-lichen Wandel. Und so landen die drei Schauspielerinnen bei ihrer Reise durch die Zeiten auf einmal nicht nur bei ganz persönlichen Erinnerungen, sondern auch bei den Herausforderungen der Gegenwart.
Eine Stückentwicklung des Potsdamer Ensemble LX mit Texten von Anton Tschechow.

Regie + Dramaturgie:                        Richard Jourdant
Ausstattung:                                       Richard Jourdant
Licht + Ton:                                         Maximilian Braun
Pressefotos:                                       Tom Stelter

Schauspiel:
Olga / Undine                                     Undine Backhaus  (als Gast)
Irina / Gudrun                                    Gudrun Libnau
Mascha / Barbara                          Barbara Schaffernicht

Ensemble LX

Im Herbst 2017 riefen drei Schauspielerinnen fortgeschrittenen Alters und ein Regisseur das Ensemble LX ins Leben.
Bei Stücken, die uns gefallen, experimentieren wir mit Leidenschaft und – Vorbehalte ignorierend – mit Inhalten und Formen. Neue Sichtweisen auf Alters- und Geschlechterfragen reizen uns.
Unsere Liebe gilt dem Theater. Unser Thema ist der Mensch mit all seinen Widersprüchen, Schwächen, Ängsten und Abgründen, seinen Sehnsüchten, Visionen und Träumen. Unser Fundus ist ein Füllhorn an Bühnen- und Lebenserfahrungen.

Unsere Inszenierungen entstehen ohne Scheu vor Tabus und unter Missachtung von Besetzungsbarrieren.

 

www.ensemble-lx.de

Neue Kammerspiele
  • Theater
  • Regie:
  • FSK: keine Angabe
  • Land:
  • Jahr: 2024

Auch interessant:
IRDISCHE VERSE

In neun Episoden erzählt der in Cannes uraufgeführte IRDISCHE VERSE von so profanen wie unfassbaren Begegnungen mit einer allgegenwärtige Bürokratie und ihrer Kontrollmacht. Wenn Lichter und Irrlichter über dem geschäftigen…

Film
Neue Kammerspiele
  • Drama

MORGEN IST AUCH NOCH EIN TAG

Rom, 1946 nach der Befreiung vom Faschismus. Delia (Paola Cortellesi) ist die Frau von Ivano (Valerio Mastandrea) und Mutter dreier Kinder. Zwei Rollen, in die sie sich voller Hingabe fügt….

Film
Neue Kammerspiele
  • Drama
  • Tragikkomödie

UNION – DIE BESTEN ALLER TAGE

„Scheiße, wir steigen auf!“, hieß es 2019 noch augenzwinkernd auf einem Banner im Stadion des damaligen Zweitligisten 1. FC Union Berlin an der Alten Försterei. Vier Bundesliga-Jahre später qualifiziert sich…

Film
Neue Kammerspiele
  • Dokumentarfilm

Neue Kammerspiele