Lieblingsfilm mit Schwipps und Tanz in den MaiDer erste aller Karl-May-Verfilmungenmit Gaunerliebchen und Komplizenam 2. Gauner-und Ganovenabend 30.04.2015Großes amerikanisches Independant-Kino
Lieblingsfilm mit Schwipps und Tanz in den Mai
10.5. Philharmoniker im Kino
Mariss Jansons dirigiert Bartók, Schostakowitsch und Ravel
Der erste aller Karl-May-Verfilmungen
mit Gaunerliebchen und Komplizen
am 2. Gauner-und Ganovenabend 30.04.2015
3. Lange Nacht
Großes amerikanisches Independant-Kino
Aktuell im Kino
Verstehen Sie die Béliers?
Komödie
A Most Violent Year
Thriller
Cinderella
Fantasy, Märchenfilm
Der Schatz im Silbersee
Western, Abenteuer
Überraschungspremiere am 29.04.

UNSER GESAMTES PROGRAMM FÜR APRIL ZUM DOWNLOAD!!

Das Leben ist voll von ihnen: Legenden. Ob die vom Heiligen St. Martin, Paul und Paula oder die ein oder oder andere urbane – wir alle kennen welche. Leider werden Legenden häufig erst geboren, wenn diejenigen, um die sie sich ranken (denn zumindest diesbezüglich sind Legenden mit Wildem Wein und Ramblerrosen verwandt), schon nicht mehr leben. Jedoch: Es gibt auch die, die leben. Und die, die welche werden werden. Vielleicht sogar schon zu Lebzeiten. Wir haben welche im Angebot!

Legende des Ostens
Chris Doerk & Frank Schöbel

Frank Schöbel und Chris Doerk waren das Traumpaar der DDR in den 60er und 70er Jahren. Zusammen gewannen sie im Duett beim 1. Schlager Wettbewerb 1967 der DDR den ersten Platz. Gleiches wiederholten sie 1969, und spielten auch beide im Defa-Film “Heisser Somemr” Seite an Seite. Nun nehmen sie Abschied von Bühne und Publikum, und machen Halt in Kleinmachnow – einem Ort, der für Chris Doerk Heimat geworden ist. Noch einige wenige Karten sind zu ergattern, um das Duo live zu erleben und sich von den beiden zu verabschieden.

18.04.
18.00 Uhr

Legende des Westens
Hannes Wader

Im selben Jahr wie Frank Schöbel und Chris Doerk, aber auf der anderen Seite der Mauer geboren, hat auch Hannes Wader besonders die 60er und 70er Jahre geprägt und stellt eine lebende Legende dar: Er gilt als einer der letzten aktiven Liedermacher und steht für politische Überzeugung. Das Konzert im Potsdamer Nikolaisaal ist ausverkauft, und so sprangen wir ein, um ein Zusatzkonzert für alle Wader-Fans zu ermöglichen. Auch hier gilt: Es gibt noch Karten, aber sie gehen weg wie warme Semmeln! Wer also den Volkssänger erleben möchte, der entscheide sich schnell!

23.04.
20.00 Uhr

Legende Kleinmachnows
25 Jahre Jubiläumsfeier der Mieter- und Nutzervereins Kleinmachnow

Ob alteingesessen, neu hinzugezogen oder frisch geschlüpft: Interesse an der Geschichte des Wohnortes schadet nie. Und so wird Lokalhistorie in den Neuen Kammerspielen gefeiert: Der Kleinmachnower Nutzer- und Mieter-Verein kehrt – ein Vierteljahrhundert nach Gründung  – an seinen Ursprung zurück. Zum 25-jährigen Jubiläum wird von den damaligen Protagonisten auf die Bühne der Neuen Kammerspiele gebracht, was sich zur Gründung abspielte: Ziel war es, um über  den Sachverhalt der Rückübertragungen nach der Wende und den Umstand “offene Vermögensfragen” zu informieren, Betroffene zu unterstützen und sich für Übergangsregelungen und bessere Gesetze einzusetzen. Die Sitzungen mit teilweise bis zu 500 interessierten Besuchern fanden in den Kammerspielen statt – und daher wird auch das Jubiläum hier begangen, übrigens gehören auch die Neuen Kammerspiele zu den rückübertragenen Immobilien!

17.04.
18.00 Uhr

Werdende Legende
achtung berlin – new berlin film award

Die elfte Ausgabe von achtung berlin – new berlin film award findet vom 15. bis 22. April 2015 in den Festivalkinos Kino International, Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz, Passage Kino, Tilsiter Lichtspiele und Filmtheater am Friedrichshain statt. Und bei uns!!!! Wir sind als erstes Brandenburger Kino mit von der Partie und spielen drei der Festivalfilme in unserem Saal. Noch nie gesehene Filme aus dem Oevre jungen regionalen Filmschaffens: Lichtgestalten, der Film, der gestern das Festival eröffnete, eröffnet die kleine Reihe auch bei uns, dann folgt No Land’s Song und am Mittwoch Gerhard Kroskes Dokumentarfilm Striche ziehen über eine Kunstaktion an der Mauer und deren Folgen für die Künstler.

19.04./22.04.

AUSSERDEM: IM APRIL AN DEN MAI DENKEN!!!!
Gauner-und Ganovenabend zum Tanz in den Mai

Im Januar hatte er sein erfolgreiches Debüt: Der erste Gauner- und Ganovenabend. Und nun folgt der zweite am letzten Apriltag, damit wir, bevor der Wonnemonat kommt, noch mal richtige Lumpen sein können! Erst gibt es den halunkenhaften Lieblingsfim mit Schwipps, diesmal ist der Klassiker Der Clou von 1974 mit Robert Redford und Paul Newman, und getrunken wird dem Datum angemessen Maibowle, und anschließend geht es zum Tanz mit einigen Größen der Südwestlichen Berliner Unterwelt: Gaunerliebchen und Komplizen geben ihre gestohlenen Unterweltsongs und illegalen musikalischen Machenschaften zum Besten, um Kleinmachnow halunkenhaft in den Wonnemonat zu begleiten. Die Veranstaltungen sind getrennt und gemeinsam buchbar.

30.04.
ab 19.00 Uhr

Menu